Wer sind die Lamaniten?

 Wer sind die Lamaniten?

 

Aus dem Salt Lake City Messenger Nr. 103

http://www.utlm.org/newsletters/no103.htm

November 2004

(übersetzt von Manfred Trzoska)


ein Bild

Über 170 Jahre lang haben die HLT-Führer und die meisten HLT-Mitglieder die amerikanischen Indianer als direkte Nachkommen der Israeliten im Buch Mormon angesehen. In den letzten Jahren hat es eine wachsende Anzahl an HLT-Gelehrten gegeben, die eine begrenzte Geographie für die Buch-Mormon-Länder verkündeten und somit die mögliche Anzahl der Menschen reduzierten, die buchstäbliche Nachkommen der Familie Lehis sein könnten.

Dan Egan, der für den Salt Lake Tribune schrieb, bemerkte:

Generationen von Mormonen wuchsen mit der Vorstellung auf, dass die amerikanischen Indianer von einem verlorenen Stamm aus dem Haus Israel abstammen und Nachkommen einer Buch-Mormon-Figur namens Lehi sind, der Jerusalem verließ und um 600 v. Chr. herum nach Amerika segelte.

Für glaubenstreue Mitglieder der Kirche Jesu Christi der Heiligen der Letzten Tage ist Lehis Geschichte weder eine Fabel noch eine Parabel. Sie ist Wahrheit, historische Tatsache…

Das Problem ist, dass die allgemeine Wissenschaft dieser Geschichte keine Rückendeckung geben kann. Stattdessen sagen Archäologen, Sprachwissenschaftler und Genetik-Experten außerhalb der Mormonenkultur, dass alle Beweise nach Asien als den Ort weisen, von dem die amerikanischen Indianer ursprünglich herkommen. („BYU Gene Data May Shed Light on Origin of Book of Mormon’s Lamanites“, von Dan Egan, Salt Lake Tribune, 30. November 2000, S. B1) 

 

Facebook Like-Button
 
Werbung
 
 
Insgesamt waren schon 17458 Besucher (31584 Hits) hier!
=> Willst du auch eine kostenlose Homepage? Dann klicke hier! <=