Wo liegt Cumorah?

Wo liegt Cumorah?

 

von Sandra Tanner

 

(übersetzt von Manfred Trzoska)

 

Jedes Jahr im Juli produziert die HLT-Kirche das Hügel-Cumorah-Festspiel in Palmyra, New York. Dieses Festspiel verlegt die letzten Szenen des Buches Mormon an diesen Ort. Moroni, der letzte, der auf den goldenen Platten aufzeichnete, vergrub angeblich die Berichte im Hügel irgendwann nach 421 n. Chr.. Jahre später erschien Moroni, nun ein Engel, Joseph Smith, um ihn an den Lagerungsplatz im Hügel zu führen.

Aber in den letzten Jahren haben einige HLT-Gelehrte erklärt, dass der Hügel in New York nicht der Hügel Cumorah ist, die Szene der letzten Schlacht der Buch-Mormon-Völker.

Wem sollen wir glauben? Ist ein BYU-Professor verlässlicher als der Präsident der HLT-Kirche oder ein Apostel?

 

Auslegung der Lehre ist die Aufgabe der Ersten Präsidentschaft. Der Herr hat ihnen durch Offenbarung diese Verwalterschaft gegeben. Kein Lehrer hat das Recht, die Lehre für die Mitglieder der Kirche auszulegen.“

 

Präsident Ezra Taft Benson

Der Evangeliumslehrer und Seine Botschaft“

wie im HLT-Handbuch „Auftrag an religiöse Erzieher“, S. 51-52

 

Folgendes wurde von HLT-Apostel Joseph Fielding Smith, dem zehnten Präsidenten der HLT-Kirche, geschrieben:

 

WO BEFINDET SICH DER HÜGEL CUMORAH?

 

SPEKULATION ÜBER DIE BUCH-MORMON-GEOGRAPHIE. In den letzten Jahren ist unter den Studenten des Buch Mormons eine Theorie entstanden, nämlich, dass innerhalb des Zeitraums, der vom Buch Mormon abgedeckt wird, die Nephiten und Lamaniten fast vollständig nur innerhalb der Grenzen des Territoriums beschränkt waren, das Zentralamerika und den südlichen Teil Mexikos umfasst – wobei wahrscheinlich eher der Isthmus von Tehuantepec die „Landenge“ des Landes sein sollte, von der im Buch Mormon gesprochen wird, als der Isthmus von Panama.

Diese Theorie gründet auf der Annahme, dass es für die Kolonie der Lehiten unmöglich wäre, sich zu vermehren und die Hemisphäre innerhalb von 1000 Jahren zu bevölkern, oder von der Ankunft Lehis aus Jerusalem bis zur Zeit der Vernichtung der Nephiten am Hügel Cumorah. Vielmehr noch, sie behaupten, dass die Geschichte im Buch Mormon von den Wanderbewegungen, dem Bau der Städte, und den Kriegen und Streitigkeiten die Wahrscheinlichkeit ausschließt, dass die Völker sich über große Entfernungen ausbreiteten, etwa bis an die äußersten Grenzen Nord- und Südamerikas...

 

SCHAUPLATZ VON CUMORAH, RAMAH UND RIPLIANCUM. Diese modernistische Theorie muss notwendiger Weise, um logisch zu sein, die Gewässer Ripliancums und den Hügel Cumorah irgendwo innerhalb des eingegrenzten Territoriums Zentralamerikas platzieren, trotz der Lehren der Kirche, die seit 100 Jahren im Gegensatz dazu stehen. Wegen dieser Theorie sind einige Mitglieder der Kirche verwirrt und in ihrem Glauben an das Buch Mormon aufs Äußerste beunruhigt. Aus diesem Grund wird hier dieser Beweis dargebracht, um zu zeigen, dass es nicht nur möglich ist, dass diese Orte so lokalisiert werden können, wie die Kirche es im vergangenen Jahrhundert gehalten hat, sondern, dass dies tatsächlich der Fall ist. Es ist bekannt, dass der Hügel Cumorah, wo die Nephiten vernichtet wurden, der Hügel ist, wo auch die Jarediten vernichtet wurden. Dieser Hügel war den Jarediten als Ramah bekannt. Er lag ungefähr in der Nähe der Gewässer von Ripliancum, von dem das Buch Ether sagt: „Lautet übersetzt: groß oder alles überragend.“ Mormon fügt hinzu: „Und es begab sich, dass wir vorwärts marschierten zum Land Cumorah, und wir schlugen unsere Zelte um den Hügel Cumorah herum auf; und es war in einem Land vieler Wasser, Flüsse und Quellen; und hier hatten wir Hoffnung, Vorteil über die Lamaniten zu gewinnen.“

 

FRÜHE BRÜDER LEGEN CUMORAH INS WESTLICHE NEW YORK FEST. Man muss zugeben, dass diese Beschreibung vollkommen zum Land Cumorah in New York passt, wie es seit dem Besuch Moronis beim Propheten Joseph Smith bekannt ist, denn der Hügel befindet sich in der Nähe der Großen Seen und auch im Land der vielen Flüsse und Quellen. Vielmehr noch, vom Prophet Joseph Smith ist schriftlich gesichert, dass er definitiv den Hügel Cumorah als exakt den Hügel verkündete, vom dem im Buch Mormon gesprochen wird.

Ferner muss die Tatsache einiges Gewicht haben, dass alle Mitstreiter von Anfang an bis heute davon gesprochen haben, dass er der identische Hügel ist, wo Mormon und Moroni die Berichte verbargen. Für eine vernünftige Person ist es schwierig zu glauben, dass solche Männer wie Oliver Cowdery, Brigham Young, Parley P. Pratt, Orson Pratt, David Whitmer und viele andere häufig von dem Flecken, wo der Prophet Joseph Smith die Platten erhielt, als den Hügel Cumorah sprechen konnten, ohne von dem Propheten korrigiert zu werden, wenn dies nicht der Tatsache entsprach. Dass sie von diesem Hügel in den Tagen des Propheten auf diese bestimmte Weise sprachen, wird durch die Berichte der Kirche bestätigt...

NEPHITISCHE UND JAREDITISCHE KRIEGE IM WESTLICHEN NEW YORK. Angesichts dieser Beweise, die vom Propheten Joseph Smith, Oliver Cowdery und David Whitmer kommen, können wir nicht sagen, dass die Nephiten und Lamaniten das Territorium der Vereinigten Staaten nicht besetzt hatten und dass sich der Hügel Cumorah in Zentralamerika befindet. Auch können wir nicht sagen, dass der große Kampf, der die Vernichtung der Nephiten zur Folge hatte, in Zentralamerika stattfand. Wenn Zelph, ein rechtschaffener Mann, unter dem großen Prophetengeneral in den letzten Schlachten zwischen den Nephiten und Lamaniten kämpfte, wenn jener große Prophetengeneral von den Rocky Mountains bis 'zum Hügel Cumorah oder dem östlichen Meer' bekannt war, dann fanden einige dieser Schlachten und offensichtlich die letzten Schlachten innerhalb der Grenzen von dem statt, was wir jetzt als Vereinigte Staaten kennen...

 

CUMORAH WAR EINST DER SCHAUPLATZ DES BLUTBADS UND DER VERNICHTUNG. Während ich auf dem Gipfel des Hügels Cumorah stand, inmitten einer riesigen Menge, und nur wenige gehörten zur Kirche, versuchte ich die Szenen der früheren Tage zu schildern. Hier waren riesige Armeen versammelt, mit Bitterkeit und auf Vernichtung erpicht...

 

BEDEUTUNG CUMORAHS DER WELT UNBEKANNT... „Hier war es, dass Moroni vom Herrn geboten die heiligen Berichte dieses Volkes verbarg. Hier war es, dass er, dann ein auferstandenes Wesen, 1400 Jahre später zu Joseph Smith kam und dieselben Berichte in die Obhut dieses jungen Mannes gab. Zur Zeit des ersten Besuches des Propheten beim Hügel, war er von Bäumen bedeckt; heute (1923) ist er entkleidet und nackt mit Ausnahme von Gras, das reichlich wächst.“ (Joseph Fielding Smith, Doctrines of Salvation, Bd. 3, Bookcraft, 1956, S. 232-43)

 

  • HLT-Apostel James E. Talmage schrieb in Articles of Faith, Kapitel 14, dass sich der Hügel Cumorah in New York befindet.

  • HLT-Apostel LeGrand Richards erklärte in A Marvelous Work and a Wonder, Kapitel 7, dass Cumorah sich in New York befindet.

  • HLT-Apostel Bruce R. McConkie berichtete in Mormon Doctrine unter Cumorah, dass er sich in New York befindet.

 

1990 erklärte das Büro der Ersten Präsidentschaft der HLT-Kirche, dass Cumorah in New York liegt:

 

Die Kirche Jesu Christi der Heiligen der Letzten Tage

Büro der Ersten Präsidentschaft

Salt Lake City, Utah 84150

 

16. Oktober 1990

 

Bischof Darrel L. Brooks

Gemeinde Moore

Oklahoma City, Pfahl Oklahoma-Süd

1000 Windemere

Moore, OK 73160

 

Lieber Bischof Brooks,

 

ich bin gebeten worden, Ihnen zur Kenntnisnahme und Handhabung beigefügte Kopie eines Briefes an Präsident Gordon B. Hinckley von Ronnie Sparks aus Ihrer Gemeinde zu übersenden. Bruder Sparks fragte über die Lokalisierung des Hügel Cumorahs nach, der im Buch Mormon erwähnt wird, wo die letzte Schlacht zwischen den Nephiten und Lamaniten stattfand.

 

Die Kirche hat schon lange an der Meinung festgehalten, wie es durch Bezugnahmen in den Schriften von Generalautoritäten bescheinigt wurde, dass der Hügel Cumorah im westlichen New York derselbe ist, wie der, auf dem im Buch Mormon Bezug genommen wird.

 

Die Brüder schätzen Ihre Unterstützung bei der Beantwortung dieser Frage und bitten darum, dass Sie Bruder Sparks ihre Empfehlung für diese Evangeliumsstudie übermitteln.

 

Hochachtungsvoll

Ihr (unterzeichnet)

 

So sehen wir, dass die Spitzenführer der HLT-Kirche beständig behaupteten, dass der Hügel in New York der Hügel Cumorah im Buch Mormon ist. BYU-Professoren erkennen offensichtlich die Unmöglichkeit, dass die Buch-Mormon-Geschichte in ganz Nord- und Südamerika stattfand, und sind deshalb mit der Theorie von der Eingeschränkten Geographie hervorgekommen. Aber dies passt nicht mit den Aussagen ihrer Führer zusammen.

1978 warnten die HLT-Kirchennachrichten die Mitglieder, sich nicht in den Versuch zu verstricken, herauszufinden, wo die Buch-Mormon-Geschichte stattfand:

 

GEOGRAPHIEPROBLEME

 

DIE GEOGRAPHIE des Buches Mormon hat einige Leser jenes Bandes seit seiner Veröffentlichung interessiert. Aber warum sich darüber sorgen?

Bemühungen bestimmte Orte genau festzulegen, über die im Buch Mormon geschrieben wird, sind fruchtlos, weil der Bericht keine Beweise von solchen Örtlichkeiten im Sinne unserer modernen Geographie liefert.

Versuche, bestimmte Gebiete als das Land des Überflusses oder den Standort für Zarahemla oder die Stelle zu bestimmen, wo die nephitische Stadt Jerusalem ins Meer versank – 'und ich habe die Wasser hervor kommen lassen, um an seine Stelle zu treten' -, können keine bestimmten Ergebnisse bringen. Warum also spekulieren?

Zu raten, wo Zarahemla stand, kann in keiner Weise jemandes Glauben etwas hinzufügen. Aber Zweifel in den Herzen der Leute über die Lokalisierung des Hügels Cumorah zu wecken, und somit die Worte der Propheten in Bezug auf den Ort herauszufordern, wo Moroni die Berichte vergrub, ist höchst sicher schädlich. Und wer hat das Recht, in jemandes Herzen Zweifel zu wecken?

Unser Standpunkt ist es, Glauben aufzubauen, nicht ihn zu schwächen, und Theorien in Bezug auf die Geographie des Buches Mormon können mit höchster Sicherheit den Glauben untergraben, wenn man sie zügellos wuchern lässt.

Warum nicht Dinge verborgen lassen, die der Herr verborgen hat? Wenn Er möchte, dass die Geographie des Buches Mormon offenbart wird, wird Er es durch seinen Propheten tun und nicht durch irgendeinen Schreiber, der die Welt trotz seines äußersten Mangels an Inspiration in diesem Punkt erleuchten möchte.

EINIGE AUTOREN hatten sich 'berufen' gefühlt, die Welt über die Buch-Mormon-Geographie zu informieren, und haben Schriften veröffentlicht, in denen sie ihre Ansichten darstellen. Diese Bücher sind aber streng private Werke und repräsentieren nur ihre persönlichen Spekulationen. (Deseret News, 29. Juli 1978, Rubrik für Kirchennachrichten, S. 16)

 

Offensichtlich hat die HLT-Kirche ihre Position nicht geändert. Bis heute gibt es keine offizielle Karte von der HLT-Kirche für die Buch-Mormon-Geschichte.

Zum Portal --> Die Mormonen

Facebook Like-Button
 
Werbung
 
 
Insgesamt waren schon 19954 Besucher (37250 Hits) hier!
=> Willst du auch eine kostenlose Homepage? Dann klicke hier! <=